Papagei in Delaunay Triangulation

Acryl auf Leinwand 50cm x 100cm, 2010

Die Zergliederung des Papageien in Dreiecke basiert auf dem mathematischen Verfahren der Delaunay Triangulation. Der Raum wird in einfache geometrische Elemente aufgeteilt, um mit deren Hilfe komplizierte mathematische Gleichungen näherungsweise zu lösen (Finite-Elemente-Verfahren). Ein Beispiel für ein solches Problem wäre das Flugverhalten des Papageis. Den Namen hat das Verfahren von dem russischen Mathematiker Boris Nikolajewitsch Delone. Lustigerweise gibt es auch den französischen Maler Robert Delaunay, der zum Kreis der Kubisten zählte und der auch in einigen Bildern in Dreiecksformen malte, -allerdings nicht aus mathematischem Anlass!

weitere Chip-Bilder

zurück zur Übersicht

 

Parrot in Delaunay Triangulation

Acryl on Canvas 50cm x 100cm, 2010

The division of the parrot into triangles is based on the mathematical method of Delaunay Triangulation. Space is divided into simple geometric elements with the help of which complicated mathematical equations can be solved approximately (Finite-Element Method). An example for such a problem would be the flight properties of the bird. The triangulation has its name from the Russian Mathematician Boris Nikolajewitsch Delone. Funny enough, there is also the French painter Robert Delaunay who belonged to the cubist group and who also painted in triangular forms,- but not for mathematical reasons!