Zufall

Acryl auf Leinwand, 60cm x 60cm, Carl Weinert, 2009

Das Zufällige wird als Gegensatz zum Gesetzmäßigen gesehen. Trotzdem lassen sich für Zufallsprozesse streng mathematische Regeln aufstellen, die in den mathematischen Zweigen Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik beschrieben werden. Insbesondere für die Quantenphysik sind die Konzepte der Wahr-scheinlichkeitsrechnung von größter Bedeutung. Auf dem Bild wurden die zehn Farben in den einzelnen Quadraten mit Hilfe eines PC-Zufallsgenerators bestimmt.

weitere Bilder in Pixeltechnik

zurück zur Übersicht

 

Randomness

Acryl on Canvas, 60cm x 60cm, Carl Weinert, 2009

Random events are looked at being in contrary to deterministic events. Nevertheless, precise mathematical rules have been set up describing such events. The underlying mathematical fields are Probability and Statistics. Especially for quantum physics the concepts of probability are essential. For the painting, ten colours were chosen which were distributed with equal probability over the squares by using a PC random number algorithm.